Voraussetzungen

Wer kann BAföG-Förderung bekommen?

Nach § 8 BAföG erhalten in der Regel deutsche Studierende und Praktikanten, unter bestimmten Voraussetzungen auch Schüler und ausländische Auszubildende, Ausbildungsförderung.

Nach der Zwischenprüfung oder dem 4. Fachsemester muss dem Amt ein Leistungsnachweis vorgelegt werden, damit man weiter BAföG-Förderung erhält (§ 9 BAföG).

Gemäß § 10 BAföG darf zu Beginn der Ausbildung das 30. Lebensjahr, bei Masterstudiengängen das 35. Lebensjahr, noch nicht vollendet sein. Es gibt jedoch einige Ausnahmen.


Welche Voraussetzungen müssen noch erfüllt sein?

Eine erste Ausbildung ist in der Regel förderungsfähig. Auch der zweite Bildungsweg und eine daran anschließende Ausbildung wird meist gefördert.

Ein Masterstudiengang ist förderungsfähig, wenn er auf einem Bachelorstudiengang aufbaut. Zusatz-, Ergänzungs- und Zweitausbildungen werden nicht ohne weiteres gefördert.

Fachrichtungswechsel bis zum Beginn des 4. Fachsemesters lassen den BAföG-Förderungsanspruch nicht erlöschen, wenn ein „wichtiger“ Grund vorliegt.

Bei speziellen Fragen wenden Sie sich bitte an Ihre zuständige Sachbearbeiterin!