Studierende mit Handicap

Studienbezogene Fragestellungen

Zu den Aufgaben der Hochschulen gehört nach § 2 Abs. 5 des Hochschulrahmengesetzes und den entsprechenden Gesetzen der Länder die Berücksichtigung der besonderen Bedürfnisse behinderter Studierender. Hieraus folgt, dass Studien- und Prüfungsordnungen so gestaltet sein müssen, dass auch Studierende mit Behinderungen angemessene Bedingungen vorfinden.

Studienbewerber und Studierende mit Behinderungen sollten sich auf jeden Fall möglichst frühzeitig an die oder den Beauftragte/n für Behindertenfragen der eigenen Hochschule wenden, um über die Notwendigkeit, die Art und den Umfang eines Nachteilsausgleiches zu beraten und die Ansprüche durchzusetzen. Die Ausgestaltung der Ausgleichsmaßnahmen ist immer individuell zu regeln. Sie müssen beantragt werden. Mögliche Formen des Nachteilsausgleichs sind:

  • schriftliche Ergänzungen mündlicher Prüfungen für hörbehinderte Studierende oder Studierende mit Sprachbehinderungen
  • Zeitverlängerung für Hausarbeiten, Klausuren usw.
  • Verlängerung der Prüfungszeit, wenn Unterbrechungen der Prüfungsvorbereitungen wegen schlechten Gesundheitszustandes notwendig waren.

Weiterhin sind besondere finanzielle Regelungen für Studierende mit Behinderung u./o. chronischer Krankheit zu beachten: 

 

Ansprechpartner an den Hochschulen sind: 

Universität Greifswald

Prof. Dr. Christine Stöhr
Mathematisch-Naturwissenschaftliche Fakultät
Institut für Botanik und Landschaftsökologie
Münterstraße 1
17489 Greifswald
Telefon: 0 38 34 - 420 4104

E-Mail: stoehr@uni-greifswald.de

Beauftragte für die Universität Greifswald

Hochschule Stralsund

Veronika Packebusch
Behindertenbeauftragte
Haus 1, Raum 202
Zur Schwedenschanze 15
18435 Stralsund

Tel: 0 38 31 - 45 65 29
Fax: 0 38 31 - 45 66 40

E-Mail:  Veronika.Packebusch@fh-stralsund.de

Beauftragte an der Fachhochschule Stralsund


Hochschule Neubrandenburg

Britta Tammen
Raum 371 - Haus 1
Brodaer Str. 2
17033 Neubrandenburg

Tel: 0 395 - 56 93 5511

E-Mail: tammen@hs-nb.de

Beauftragte der Hochschule Neubrandenburg