Wie bekomme ich einen Wohnheimplatz?

Zuständig für die Zimmervergabe in den Wohnheimen ist die Abteilung Studentisches Wohnen mit ihrem Sitz in 17489 Greifswald, Am Schießwall 1 – 4 (Mensa am Wall) sowie ihre jeweiligen Geschäftsstellen in Neubrandenburg und Stralsund.

Voraussetzung

Wohnberechtigt in den vom Studierendenwerk Greifswald verwalteten Studentenwohnheimen sind ordentliche Studierende der Universität Greifswald sowie der Hochschulen Neubrandenburg und Stralsund. Ebenfalls wohnberechtigt sind Studierende anderer Hochschulen, die als Gast- oder Nebenhörer eingeschrieben sind.

Die Vergabe der Wohnheimplätze erfolgt nur auf Antrag. Der Antrag kann auch ohne Vorlage einer Immatrikulationsbescheinigung bzw. Zulassung erfolgen. Bitte bewerben Sie sich rechtzeitig, da das Datum der Antragsstellung bei der Vergabe ausschlaggebend ist! Mit einem Wohnheimantrag gehen Sie keine vertraglichen Verpflichtungen ein. Mit der Antragsstellung ist jedoch noch keine Wohnheimplatzgarantie verbunden. Über die "Erfolgschancen" bei der Vergabe der Wohnheimplätze entscheidet zum einen die Anzahl der freien Wohnheimplätze zum Semesterbeginn und zum anderen das Bewerbungsdatum.Studierende mit Behinderungen sowie Studierende mit Kind werden bevorzugt in einem Wohnheim aufgenommen.

Mietvertrag

Der Mietvertrag wird für einen Bettplatz im Zweibettzimmer oder einen Platz in einem Einbettzimmer unserer Wohnheime abgeschlossen. Einen Mustermietvertrag finden Sie hier. Weitere rechtsverbindliche Bestandteile des Mietvertrages sind die Allgemeinen Mietbedingungen sowie die Hausordnung.

Miete & Einzugsermächtigung

Der Einzug der Miete erfolgt grundsätzlich im Lastschriftverfahren. Dazu ist ein SEPA-Lastschriftmandat erforderlich.

Kaution

Vor Abschluss des Mietvertrages ist ab 1. Mai 2016 eine Kaution in Höhe von 375 € für ein Einbettzimmer/Appartement bzw. 350 € für einen Platz im Doppelzimmer zu entrichten.